DAS KLINIKUM RECHTS DER ISAR ALS LANGJÄHRIGER HEALTHCARE-KUNDE: Präzise und transparente Erfassung von mehr als 98% der verbrauchten Materialen im OP

OP-DOKUMENTATION MIT UNSERER IMD-LÖSUNG

SUCCESS STORY – Klinikum rechts der Isar optimiert die OP-Dokumentation mit unserer IMD-Lösung Gemeinsam mit dem Klinikum rechts der Isar haben wir eine Success Story verfasst, um unsere gemeinsamen Erfolge festzuhalten.

Das Klinikum rechts der Isar wurde im Jahr 1834 als Stadtteilkrankenhaus gegründet und verbindet heute als moderne Uniklinik Tradition und Fortschritt. Mit rund 30 Kliniken und Abteilungen, mehr als 20 interdisziplinären Zentren, 1.161 Betten sowie 40.000 Operationen im Jahr deckt das Klinikum das gesamte Spektrum moderner Medizin ab.

Die gesetzeskonforme Dokumentation von Endoimplantaten war der Auslöser, weshalb sich das Klinikum vor ca. vier Jahren für unsere IMD-Lösung entschieden hat. Eine präzise Erfassung der verbrauchten Materialien und Chargen sollte Vorteile für die Patientenabrechnung, das interne Controlling und für die Patientenakte bringen. Im Falle von Rückrufen oder Revisionen sollte schnelle Nachvollziehbarkeit durch mehr Transparenz erreicht werden.

Nach der IMD-Einführung beim Klinikum rechts der Isar werden nun mehr 98 % der im OP verbrauchten Materialien über die IMD erfasst.
Die gesetzten Ziele sowie diverse weitere Vorteile wurden durch die IMD-Einführung beim Klinikum rechts der Isar erreicht.

Diese umfassen unter anderem:

  • Flexibleren Einsatz des OP-Personals, dank der Vereinheitlichung des perioperativen Dokumentes
  • Bessere Kostentransparenz durch fast vollständige Verbrauchsdokumentation
  • Saubere Lagerhaltung und kontrollierte Nachbestellung per Stationslagermonitor
  • Gewährleistung der Chargendokumentation nach MPG per Hand-Scanner

FAZIT UNSERES HEALTHCARE-KUNDEN „VOLLER ERFOLG!“

Durch die IMD haben wir eine Grundlage geschaffen, die Erlössituation des MRI erheblich zu verbessern. Wenn nach den operativen Bereichen und dem Herzkatheterlabor auch die Radiologie und die Neuroradiologie angeschlossen sind, können die erbrachten Leistungen auch dort effektiver abgerechnet werden. Die vereinfachte und weitgehend lückenlose Dokumentation der Verbräuche hat uns mehr Vorteile eingebracht als nur die gesetzeskonforme Dokumentation von Implantaten.
Meiner persönlichen Meinung nach ist das Projekt ein voller Erfolg, obwohl noch nicht das ganze Haus in der IMD dokumentiert.
München, 15.11.2021
Michael Welker | IT-Beauftragter / Zentrale Beschaffung

SUCCESS STORY

SUCCESS STORY – Klinikum rechts der Isar optimiert die OP-Dokumentation mit unserer IMD-Lösung

Erfahren Sie mehr wie das Klinikum rechts der Isar die OP-Dokumentation mit unserer IMD-Lösung erfolgreich optimiert hat.

JETZT SUCCESS STORY LESEN